>bundesbauten

Wirtschaftsgebäude

Instandsetzung - energ. Sanierung

Das Funktionsgebäude wurde 1956 als einheitliches Ensemble von Prof. Kraemer, Braunschweig gebaut. Die ein- bis dreigeschossigen Stahlbetonskelettbauten sind mit ihrer Backsteinfassade und der sogenannten „Herforder Dachkante“ in einer schlichten und zeitlosen Erscheinung gehalten, die durch die aufgelockerte Verteilung der einzelnen Baukörper auf dem mit hohen Kiefern bewachsenen Gelände eine große Selbstverständlichkeit ausstrahlt. Einige dieser Gebäude bedurften nach 50 Jahren einer grundlegenden Sanierung, so zum Beispiel das Kantinengebäude, ein Lehrsaalgebäude, ein Offiziersheim und ein Sanitätszentrum. Dabei spielte die Erhaltung des Gesamtbildes im Sinne von Prof. Kraemer bei der Planung und Ausführung eine wichtige Rolle. Die von ihm verfolgte klare Linie bleibt erhalten.

  • Bauherr: Bundesrepublik Deutschland
  • LPH: 1 - 9 WWA, 5 - 7 D. Reinhard, Architekt (für WWA)

Gästehaus der Landesregierung

Sanierung

Geburtshaus Werner von Siemens

Sanierung und Umbau

Schloss Wolfsburg

Fassadensanierung

Hannover Congress Centrum

Sanierung Kuppelumgang

Hannover Congress Centrum

Sanierung Fassade

Hannover Congress Centrum

Schwerpunktrenovierung Kuppelsaal

Rathaus Linden

Umbau zum Bildungszentrum

Wirtschafts- und Betreuungsgebäude

Neubau

Orangerie Herrenhausen Hannover

Umbau zur Versammlungsstätte

Leibniz Universität Hannover

Sanierung des Kali-Chemie-Hörsaals

Wirtschaftsgebäude

Instandsetzung - energ. Sanierung

Matthäuskirche Hannover

Erweiterung zum Gemeindezentrum

Funktionsgebäude

Neubau

Schulzentrum Stöcken

Sanierung und Erweiterung

Oberlandesgericht Celle

Erneuerung des Plenarsaals

Mahnmal Aegidienkirche Hannover

Sanierung

Kloster Schinna

Sanierung

Wilhelm-Raabe-Schule

Umbau