30. Juni 2019 — Allgemein

Tag der Architektur 2019

Heinemanhof Henry van de Velde

Beim „Tag der Architektur“ nahmen über 250 Besucher an den angebotenen Führungen durch die Gebäude des Heinemanhofs teil.

Der Heinemanhof ist eines der wichtigen und seltenen architekturgeschichtlichen Zeugnisse der Klassischen Moderne und zählt zum Spätwerk des berühmten Architekten Henry van de Velde. Das 1928 ursprünglich als Alterswohnsitz für jüdische Damen geplante Gebäude wird heute als Pflegeheim genutzt. Mit der ganzheitlichen Fassadensanierung wurden die denkmalwerten Eigenschaften wieder zu alter Würde und Schönheit zurückgeführt. Neben dem imposanten 15 mal 100 Meter messenden Hauptbau wurden auch die Portalgebäude in einen Zustand versetzt, der nun wieder die charakteristische Gestaltung ihrer Entstehungszeit aufzeigt.

Ein besonderer Höhepunkt für die Architektur-Interessierten war die zum Tag der Architektur erstellte Henry von de Velde Ausstellung im Erdgeschoss des Gebäudes, die besondere Aspekte zur Geschichte des Gebäudes und der Sanierung aufgreift.

 

 

 

Ausstellung zur Minna-James-Heineman-Stiftung zum Abschluss der Fassadensanierung

30. Juni 2019

Tag der Architektur 2019

30. Juni 2019

Büroexkursion Vorarlberg

16. Mai 2019

„Bekanntes. Verborgenes. Vergessenes.“

16. Mai 2019

Wilhelm-Raabe-Schule

16. April 2019

Seminare Rechts- und Vertragswesen Bau, Bauüberwachung

29. Januar 2019

Preis für Denkmalpflege 2018 – Obergut Lenthe

18. Oktober 2018

9. September 2018 – Tag des offenen Denkmals – Kloster Loccum

09. September 2018

Hamburg Exkursion

12. August 2018

Doppeljubiläum

19. Juni 2018